Treppenlifter

Treppenlifter gewähren grundsätzlich Mobilität und Selbstständigkeit. Das gilt nicht nur für Senioren, denn auch in jungen Jahren können bedingt durch eine Erkrankung oder einen Unfall, Treppen zu einem mehr als unüberwindbaren Hindernis werden. In den folgenden Artikeln gibt es nützliche Tipps. mit denen man den Alltag in den eigenen vier Wänden unabhängig und eigenständig meistern kann.

Wie findet man für sich den richtigen Treppenlifter?

Die Auswahl für einen richtigen Treppenlift gestaltet sich oftmals schwierig, da es mittlerweile ein sehr hohes Angebot an Anbietern gibt. Die erhältlichen Modelle erfüllen verschiedene Bedürfnisse und eignen sich daher auch für unterschiedliche Zielgruppen. Damit man bei der Auswahl nicht den kompletten Überblick über die vielen Treppenlifte verliert, empfiehlt sich grundsätzlich eine umfassende Beratung. Dabei sind zunächst Treppenlifte in fast allen Treppenhäusern installierbar, da bei einem Einbau nur wenige Voraussetzungen grundsätzlich erfüllt sein müssen. Das ist selbst in den Außenbereichen mit Hilfe wetterfester Treppenlift-Modelle möglich. Die gewöhnlichste Variante ist in der Regel der Sitzlift. Der Sitzlift eignet sich besonders für ältere Menschen und gehbehinderte Personen. Hublifte und Plattformlifte sind in der Regel für Rollstuhlfahrer konstruiert. Fällt einem Menschen das Aufstehen oder Hinsetzen eher schwer, bietet ein Stehlift eine sehr gute Alternative zu einem herkömmlichen Treppenlift. Dieser Treppenlift wurde vor allem für Personen konzipiert, die aufgrund von Gelenkerkrankungen eher weniger beweglich sind und somit einen gelenkschonenden Transport ermöglichen.

Worauf sollte man bei dem Kauf eines Treppenlifter achten?
-Vergleich von Treppenlifter Anbietern
-Kostenvoranschläge einholen
-Prüfung der technischen Machbarkeit
-Probefahrt
-Entsprechende Zuschüsse beantragen
Vor dem Kauf von einem Treppenlift ist es wichtig, die Finanzierung zu klären. Kann eine Anschaffung aus eigenen Mitteln entsprechend gestemmt werden oder benötigt man finanzielle Unterstützung? In vielen Fällen lohnt sich ein Blick auf mögliche Zuschüsse, die unter Umständen mehrere tausend Euro betragen können. Ebenso stellt sich hierbei die Frage, ob es unbedingt auch ein fabrikneuer Lift sein muss soll oder ob möglicherweise auch eine kurzfristige Miete sinnvoll ist.

Serviceleistungen
Es gibt sehr große Unterschiede bei den Serviceleistungen von Treppenlift-Anbietern. Dabei muss man von Anfang an darauf achten, umfassend und professionell zu beraten. Dabei sollten auch Ansprechpartner entsprechende Fragen kompetent beantworten und im Bedarfsfall auch gut erreichbar sein. Sehr gute Treppenlift-Anbieter bieten einem Kunden oftmals auch eine Probefahrt an. Dieses ermöglicht vor allem dem Interessenten, ein erstes Gefühl für die Bedienung der Anlage zu bekommen. Mit einer Probefahrt wird es nochmals deutlich, auf welche bestimmten Ausstattungselemente es letztlich ankommt und welche wiederum weniger wichtig sind. Damit ein Treppenlifter möglichst lange und störungsfrei funktioniert, bietet sich auch eine spezielle Garantieerweiterungen an. Idealerweise sollte man auch auf eine regelmäßige Wartung eines Treppenlifter Anbieters bestehen, wodurch man mögliche Störungen sehr frühzeitig erkennen und zur Not reparieren kann.