Ferntransports

Transport, Logistik & Technik

Autor: admin Seite 1 von 9

Den Lotus-Effekt auf Glasflächen bekommen

Jeder kennt das Problem. Egal, ob die Autoscheiben, die Fensterscheiben in der Wohnung oder andere Glasflächen im Haus oder sonst wo, sie werden schnell schmutzig und man muss sie häufig reinigen, damit sie schön sauber sind. Zum Beispiel Fenster putzen gehört nun einmal aber nicht unbedingt zu der Lieblingsbeschäftigung der meisten Menschen. Hat man gerade die Fenster geputzt, kommt auch schon der nächste Regenschauer um die Ecke und schon sehen die Scheiben wieder so aus, als hätte man sie schon Ewigkeiten nicht mehr gereinigt. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern irgendwie auch in gewisser Weise frustrierend. Hat man einmal das Ende gefunden, steht der neue Anfang des Putzens quasi wieder vor der Tür. Zum Glück gibt es mittlerweile Möglichkeiten, um die Häufigkeit des Fensterputzens etwas zu reduzieren und nicht ganz so oft ran zu müssen. Schließlich gibt es die Glasversiegelung. Mithilfe der Glasversiegelung bleiben Glasscheiben aller Art länger sauber und ansehnlich.

Was ist eine Glasversiegelung überhaupt?

Die Versiegelung von Glasflächen ist jetzt nicht gerade ein Thema, das alltäglich in den Köpfen der Menschen steckt. Dabei ist die Versiegelung von Glas schon eine sinnvolle Sache. Mithilfe unterschiedlicher Mittel können Glasflächen mit der Glasversiegelung versiegelt werden und so für Schmutz und Dreck nicht mehr so anfällig sein. Dank neuester Nano-Technologien ist es so möglich, Das Glas von Schmutzanhaftungen möglichst lange frei zu halten, um so mehr Sauberkeit zu bekommen. Die Versiegelung sorgt für den sogenannten Lotus-Effekt. Das bedeutet, dass Wasser wie zum Beispiel Regen oder Schmutz vom Glas abperlen und somit nicht dort anhaften können. Bei senkrechten Scheiben beispielsweise läuft so alles nach unten ab und bleibt nicht auf der gesamten Scheibe kleben. Egal, ob Flecken durch Regentropfen, Kalkflecken, aufgewirbelter Dreck oder andere Verunreinigungen, die ganze Scheibe kann dank der Glasversiegelung länger sauber bleiben und den Blick ins Freie gut freigeben.

Wann lohnt es sich, auf die Glasversiegelung zurückzugreifen?

Auf den Lotus-Effekt zu setzen, kann sich natürlich oft lohnen. Sicherlich muss man sich selber die Frage stellen, ob man das für die Fensterscheiben oder die Autoscheiben zu Hause unbedingt braucht. Doch die Vorteile sind natürlich auch da immer vorhanden. Vor allem bei Glasscheiben, die eher schwer zugänglich sind, wie zum Beispiel Dachfenster oder Fenster in Bürogebäuden lohnt sich die Glasversiegelung aber sicherlich immer. Solche Fenster zu reinigen, ist schließlich besonders mit Aufwand verbunden. Auch, wenn man zu Hause sehr viele Fenster hat oder sehr große Fenster, ist es bestimmt sinnvoll, diese versiegeln zu lassen. Auch bei Wintergärten oder Vordächern ist eine Versiegelung der Glasflächen wohl immer vorteilhaft. Schließlich lassen sich solche Fensterflächen ebenfalls nur schwer reinigen und es sieht einfach nicht schön aus, wenn diese dreckig sind.

Hier klicken und mehr erfahren.

Rasendünger – Tipps und Tricks

Es ist nicht hilfreich, einfach so zu düngen, da das rasch nach hinten losgehen kann. Im Frühling benötigt man einen anderen Rasendünger, als im Herbst. Außerdem sind Dünger mit Moosvernichter, Eisen oder mit Unkrautvernichter erhältlich. Wer sich fragt, welches Mittel das Wachstum vom Rasen ideal unterstützt, sollte vor der Düngung eine Bodenprobe untersuchen lassen. Danach kennt man genau die Bedürfnisse und kann gezielt düngen. Überdies ist es wichtig, die folgenden Kriterien bei der Wahl zu berücksichtigen.

Zusammensetzung von Rasendünger

Die schon oben erwähnten Düngerarten gibt es in zahlreichen Variationen. Ein gemischter Rasendünger mit organischen und mineralischen Komponenten bringt die Vorteile der beiden Formen zusammen. Er wirkt nachhaltig. Dabei ist das Risiko von Verbrennungen beim Rasen stark reduziert. Und selbst unerfahrene Gärtner können hiermit kaum etwas falsch machen. Im Gegensatz zu Substrat ist Flüssigdünger teurer, weshalb er insbesondere im Profibereich angewendet wird. Diese Art wirkt präzise und sofort, weil er keineswegs verweht werden kann. Hier ist die Dosierung nachteilig. Alles, was überdüngt wird, absorbieren die Wurzeln nicht. Das gelangt dann in das Grundwasser. Welche Variation man auch wählt, wichtig ist zu beachten, in welcher Menge insbesondere Kalium, Stickstoff und Phosphat enthalten sind. Auf dem Etikett ist die Zusammensetzung angegeben. Als Alternative ist noch Rasendünger mit Schwefel oder Kalk erhältlich. Selbst das Düngen mit Gartenkalk oder Blaukorn kann erfolgen.

Umweltverträglichkeit von Rasendünger

Bei der Anschaffung ist am besten immer auf die Umweltverträglichkeit vom Rasendünger zu achten. Das heißt, wie aggressiv die enthaltenen Stoffe auf die Grünfläche und auf die Umgebung wirken. Gerade der pH-Wert und somit die Auswirkungen im Boden auf die Mikroorganismen sowie der Stickstoffgehalt gelten hier als entscheidendes Kaufkriterium.

Handhabung von Rasendünger

Die Handhabung vom Rasendünger stellt auch ein Qualitätsmerkmal dar, das keinesfalls außer Acht zu lassen ist. Ein Dünger, welcher auf der Kleidung Flecken hinterlässt, nach Anbruch rasch an Wirkung verliert oder einen ganz aggressiven Geruch verbreitet, bereitet nicht lange Freude. Die beste Zeit, um ihn auszusäen, ist im Herbst oder im Frühling nach dem kalten März.

Preis von Rasendünger

Ganz egal, ob Eisendünger oder eine weitere Variante, selbst der Preis sollte passen. Besonders preiswert kauft man einen Rasendünger bei einem Discounter. Bei dem Dünger ist jedoch davor zu prüfen, ob zum Beispiel in einem Unkrautvernichter Test die Qualität tatsächlich für den eigenen Rasen empfohlen werden kann. Selbst in den bekannten Baumärkten wird man mit Sicherheit fündig werden. Noch günstiger ist jedoch ebenso in den meisten Fällen das Angebot im Internet, wie etwa einem Garten-Webshop. Damit man das optimale Angebot online findet, empfiehlt es sich, einen Rasendünger Vergleich vorzunehmen oder auch den Resultaten von Stiftung Warentest zu vertrauen, die immer wieder einen Testsieger küren.

Rasendünger online kaufen | Onlineshop für Tierkost & Garten

Treppenlift Kosten

Wenn es mit dem Laufen nicht mehr so richtig geht oder die Mobilität sogar vollständig eingeschränkt ist, so ist jede Treppenstufe ein Problem. Mit einem Treppenlift kann man aber seine Mobilität erhalten. Natürlich stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage nach den Treppenlift Kosten? Wie hoch diese sein können, was für Möglichkeiten und was für Unterschiede es hier gibt, zeigen wir im nachfolgenden Artikel auf.

Das sind die Treppenlift Kosten

Treppenlift KostenBevor wir in die Details gehen, muss man im Zusammenhang mit den Treppenlift Kosten wissen, es gibt nicht den einen Preis. Vielmehr hat man eine Preisspanne von 2500 bis 10.000 Euro und mehr. Wie man daran erkennen kann, können die Kosten sehr unterschiedlich sein. Maßgeblich dafür verantwortlich, sind die Unterschiede die es bei den Modellen gibt. So gibt es zum Beispiel den einfachen Treppenlift mit einem Sitz, es gibt aber auch den Plattform-Lift der gerade dann notwendig ist, wenn man im Rollstuhl sitzt. Auch spielt natürlich eine große Rolle die Montage. Hier hat man die Möglichkeiten von der Montage am Treppengeländer, an der Treppenwand bis hin zu einem Außenlift, wenn eine Montage im Innenbereich aufgrund der Rahmenbedingungen nicht möglich ist. Und gerade aufgrund solcher Faktoren hat man auch große Preisunterschiede. Zudem muss man je nach Modell bei den Kosten noch beachten, hier handelt es sich um die reinen Kosten für das Modell. Nicht berücksichtigt sind hier eventuelle Zusatzkosten die für den Einbau entstehen können.

Möglichkeiten bei den Treppenlift Kosten

Die oben erwähnten Preisspanne bezieht sich bei den Treppenlift Kosten auf neue Geräte. Natürlich gibt es aber auch die Möglichkeit eines gebrauchten Liftes. Ein solcher Treppenlift kann natürlich im Preis deutlich geringer sein. Aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten, gerade wenn man einen Treppenlift aufgrund der Kosten nicht kaufen möchte. Hier gibt es nämlich auch zahlreiche Hersteller und Händler die einen Treppenlift auch als Leihgabe anbieten. Hier zahlt man dann einen entsprechenden monatlichen Preis bei den Treppenlift Kosten. Was sich da letztlich wirtschaftlich bei den Treppenlift Kosten rechnet, hängt natürlich immer vom jeweiligen Einzelfall ab.

Ein genauer Blick auf die Kosten unter: https://www.sanimed-treppenlift.de/treppenlift-preise/treppenlift-kosten/

Vergleichen der Treppenlift Kosten

Egal ob man ein Neugerät oder einen gebrauchten Lift kaufen oder leihen möchte, man sollte vergleichen. Gerade durch einen Vergleich der unterschiedlichen Angebote, kann man nämlich am besten die Preisunterschiede bei den jeweiligen Modellen erkennen. Anhand von einem Vergleich, wie man ihn durch Einholung von Angeboten, aber auch über das Internet und einer Suchmaschine durchführen kann, bekommt man einen Überblick. Letztlich kann man dann auf der Grundlage dieser Informationen und unter Berücksichtigung vom Preis- und Leistungsverhältnis dann entscheiden, was für ein Modell bei den Treppenlift Kosten am besten überzeugen konnte.

 

Dokumente mit einem Bindegerät binden

Mit einem Bindegerät können Unterlagen und Dokumente vor Verschmutzungen geschützt sowie gleichzeitig zu einem Blickfänger verwandelt werden. Vor allem wenn man bei Geschäftspartnern oder Kunden eine Präsentation hat, sind ein hochwertiger Bürobedarf und robuste Unterlagen, welche mit einem Bindegerät ansprechend aufbereitet wurden, sehr vorteilhaft. Plant man größere Projekte, von welchen als Erstes viele Personen zu überzeugen und zu informieren sind, sowie die Papiere letztlich den meisten Beteiligten angeboten werden, gilt eine hochwertige Bindung als optimal.

Bindegerät

Bindegerät

Kunststoffbindung

Eine schnelle, leicht und gleichzeitig preiswerte Variante der unterschiedlichen Bindetechniken ist die Kunststoffbindung. Bei dieser erhalten die Blätter wie beim Collegeblock durch das Bindegerät eine Lochreihe, durch welche man im Anschluss einen Kunststoffkamm zieht. Diese Bindung gilt als flexibel. Das bedeutet, dass einzelne Blätter erneut ergänzt oder entfernt werden können, ohne dabei einen neuen Binderücken zu verwenden. Bei der Kunststoffbindung ist zudem vorteilhaft, dass hier die Bindung wie bei der Drahtkammbindung um 360 Grad umschlagbar ist. Damit eignet sich das System zur raschen Bündelung von Dokumenten mit einem Bindegerät im Büroalltag, welche oft benötigt werden.

Drahtkammbindung

Die Technik von diesem Bindegerät ist sehr mit der Kunststoffbindung vergleichbar. Man kann die gebundene Mappe auch komplett umschlagen, woraufhin eine komfortable und platzsparende Handhabung ermöglicht wird. Außerdem ist die Bindung aufgrund des Drahtkamms formstabiler, weil er die gebundenen Blätter ebenso bei mehrfachem, intensivem Gebrauch sicher zusammenhält. Bei einer Drahtkammbindung können die Blätter nicht flexibel ausgewechselt, allerdings auch davor laminiert werden. Diese Bindung liefert optisch zudem hochwertige Resultate, welche sich aufgrund dessen optimal für ansprechende Präsentationen eignen.

Thermobindung

Bei der Thermobindung geht es um eine Art Klebebindung, welche man ebenso als Softcover kennt und der eines Taschenbuches ähnelt. Das Bindegerät für eine Klebebindung funktioniert nach einem anderen System im Gegensatz zum Gerät für eine Kammbindung. Hier braucht man die Unterlagen nicht lochen. Mit einem Karton oder etwas stabileren Papier werden die einzelnen Blätter umschlagen und am Rücken dann in den Umschlag geklebt. Wenn man diesen wegen seiner Größe nicht bedrucken kann, jedoch bereits den Inhalt der gebundenen Dokumente erkennen will, ist es im Normalfall möglich, die Bindung beim Bindegerät ebenso mit einer durchsichtigen Folie umzusetzen. Allerdings liegt diese dann lediglich wie das Deckblatt auf der ersten Seite und wird keinesfalls wie beim Laminiergerät mit ihr verbunden. Die Lebensdauer und Festigkeit der Klebebindung ist viel geringer als die von einer Buchbindung mithilfe eines Hardcovers. Wer vorrangig zahlreiche Blätter zum Buch binden will, das dann von vielen Personen oft und intensiv aufgeschlagen sowie genutzt wird, für den eignet sich die Bindung mit diesem Bindegerät weniger, weil die Seiten ebenso nicht vollständig umschlagbar sind. Für Dokumente einer einmaligen Präsentation, größere Statistiken, Berichte oder Angebote ist die Thermobindung hingegen besonders gut geeignet, weil sie schnell und preiswert herstellbar ist.

Mehr dazu finden Sie hier

Mit Transportüberwachung auf der sicheren Seite

Schnell und sicher sind zwei Faktoren die beim Transporten von Waren und Gütern sehr wichtig sind. Schließlich soll es beim Transport zu keinen Schäden kommen. Damit es soweit nicht kommt oder sie frühzeitig erkannt werden können, gibt es die Möglichkeit der Transportüberwachung. Was die alles kann, zeigen wir nachfolgend auf.

Das ist eine Transportüberwachung

Beim Transport von Waren und Gütern geht es in der Regel um viel Geld. Daher ist es wichtig, dass diese möglichst schnell und sicher transportiert werden. So darf es während dem Transport zu keinen Schäden kommen. Neben dieser generellen Anforderung an einen Transport, gibt es natürlich auch noch ganz spezielle. Man denke hier nur an Waren die gekühlt werden müssen oder nur mit einer bestimmten Temperatur transportiert werden dürfen. Alle diese Punkte können zentral im Rahmen einer Transportüberwachung überwacht werden. Die Systeme die für die Überwachung bei einem Transport eingesetzt werden können, unterscheiden sich.

Leistungen der Transportüberwachung

Mit einer Transportüberwachung kann man nicht nur jederzeit mithilfe von GPS den aktuellen Standort nachvollziehen, sondern zum Beispiel auch die Temperatur während dem Transport, ob es zu einem Kippen oder Stoßen gekommen ist oder auch zur Luftfeuchtigkeit. Die Daten werden hierbei je nach Modell der Transportüberwachung sehr unterschiedlich erhoben. Teilweise handelt es sich um eine elektronische Erfassung, die hier unter anderem mit Sensoren arbeitet. Es gibt dazu aber auch eine Alternative, hier arbeitet man mit Siegeletiketten. Diese Siegeletiketten ändern zum Beispiel bei Feuchtigkeit oder wenn der Karton gekippt ist, die Farbe. So kann man direkt erkennen, ob es zu einem möglichen Schaden gekommen ist. Der Vorteil dieser Siegeletiketten ist, dass man jeden Karton oder Verpackung damit versehen kann. Sie sind selbsthaftend und werden einfach aufgeklebt. Durch diese Eigenschaft kann man die Siegeletikette bei Bedarf jederzeit auch wieder entfernen. Dieses System hat aber noch einen weiteren Vorteil, durch die individuelle Kennzeichnung kann man gezielt erkennen, ob alles in Ordnung ist oder nicht. Bei einem System mit Sensoren, ist das in der Regel nicht so einfach möglich. Dafür hat man aber unter Umständen eine Live-Überwachung.

Kauf bei Transportüberwachung

Gerade durch die unterschiedlichen Verfahren die es für die Überwachung von einem Transport gibt, lohnt sich ein genauer Blick. Schließlich hat man je nach System für das man sich entscheidet, damit einen unterschiedlich hohen Aufwand. Zudem unterscheiden sich die Systeme auch bei den möglichen Funktionen. Doch nicht nur der Aufwand ist hierbei zu betrachten, sondern auch die mit dem System verbundenen Kosten. Gerade aufgrund dieser Unterschiede, sollte man die Systeme vergleichen. Anhand von einem Vergleich, wie man ihn über das Internet und den Hersteller- und Händlerseiten durchführen kann, kann man die Unterschiede vergleichen und sich dann für eine passende Transportüberwachung entscheiden.

Hier klicken und mehr erfahren – http://www.europack24.de/wbc.php?tpl=transportueberwachung.html

Seite 1 von 9

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén